Diamantbestattungen xl

Kolumbarium

Bereits seit 2007 können auf dem Friedhof Angelmodde - Am Hohen Ufer Urnen in einer Kolumbarienwand beigesetzt werden, bis zu zwei Urnen pro Nische. Die Lage der Urnennische wird gemeinsam mit der Friedhofsverwaltung abgestimmt. Die Urnennischen sind von der Stadt Münster mit Verschlussplatten aus Naturstein versehen, die im Eigentum der Stadt Münster bleiben. In Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung kann die Platte gegen eine andere Verschlussplatte gleicher Größe und Stärke aus Naturstein oder Sicherheitsglas getauscht werden. Die Verschlussplatte, auch die von der Stadt gestellte, kann von einem Bildhauer nach Wahl mit Namen und Daten versehen werden. Grabschmuck an den Verschlussplatten darf die benachbarten Urnennischen nicht beeinträchtigen. Das Nutzungsrecht wird für 30 Jahre vergeben und kann verlängert oder wiedererworben werden. Wenn das Nutzungsrecht an einer Urnennische abgelaufen ist und an die Stadt Münster zurückgegeben wird, entnimmt die Friedhofsverwaltung die Urne und setzt sie auf einer freien Fläche auf dem Waldfriedhof wieder bei. Die Kosten hierfür trägt die Stadt Münster.